Zur Startseite: Reit- und Fahrverein St. Georg Osterwald u.U. e.V.
seitenkopfbild-0017 image

Vereinsgeschichte

Logo Reit- und Fahrverein "St. Georg" Osterwald u. U. e. V.

In seiner langen Geschichte hat der Verein vieles erlebt. Hier in Kürze eingige besondere Ereignisse aus der Vereinsgeschichte.

     
1922   Gründung als „Reiterverein Osterwald und Umgebung“ durch Landwirte aus Osterwald, Horst und Frielingen.
     
1926   Ausrichtung des ersten Turniers unter Beteiligung von Offizieren der Kavallerieschule Hannover.
     
bis 1945   Jährliche Turniere und der Bau einer „Reitbahn“ am Klingenberg in den Kriegsjahren.
     
1947   Namensänderung in „Reit- und Fahrverein ‚St. Georg‘ Osterwald und Umgebung e. V.“. Ausrichtung des ersten Turniers nach dem 2. Weltkrieg und der ersten Hubertusjagd.
     
1948   Turnier mit Beteiligung von Helga Köhler und Oberst Felix Bürkner. Hubertusjagd unter Beteilgung englischer Offiziere von Horst nach Luthe.
     
1951   Turnier in Meyenfeld mit der Herzogin Viktoria Luise als Gast.
     
seit 1951   Jährliche Turniere und Hubertusjagden in den umliegenden Dörfern, 1966 erstmals mit der Beteiligung von Bundeswehroffizieren bei der Hubertusjagd mit der Niedersachsen-Meute.
     
1962   Gründung der in den folgenden Jahren sehr erfolgreichen Voltigierabteilung.
     
1970   Einweihung der Reithalle mit großer Eigenleistung.
     
1975   Anbau von Aufenthaltsräumen und Gaststätte.
     
1981   Gründung der Jagdbläsergruppe als „Osterwalder Parforcehornbläser“.
     
1991 - 1995   Bau von zwei Dressurplätzen. Große Pferdeleistungsschauen mit bundesweiter Beteilgung.
     
1994   Bau eines neuen Hallendaches nach Abriss des alten Asbestdaches.
     
seit 1996   Jährliche 2tägige Pferdeleistungsschauen in eigener Regie.
     
2006   Gewinn der deutschen Meisterschaft beim PM-Schulpferdecup der Deutschen Reiterlichen Vereinigung.
     
2012   Große Feier zum 90. Geburtstag des Vereins